redsport
RSS-Feed
facebook
twitter
twitter
IG Handball
Handball im Fernsehen
Handball-Ecke
HT
Shop
Erima


Montag · 20.03.2017 · 10:48 Uhr · PM LTV, red

Leichlingen legt Grundstein für Erfolg im ersten Durchgang

Nach zwei Pleiten in Folgen konnten die Drittligahandballer des Leichlinger TV am Freitagabend zuhause gegen den abstiegsbedrohten TuS Volmetal wieder gewinnen. Die nun sechs Spiele anhaltende Niederlagenserie des Gegners ging dagegen weiter. Zufrieden kommentierte Coach Frank Lorenzet den 38:33 (23:17)-Sieg seiner Mannschaft als hochverdient: "Wir haben konzentriert und engagiert gespielt und sind nie wirklich in Gefahr geraten."

Der LTV gestattete den Gästen vor rund 300 Zuschauern im Ostermann-Forum keine Führung und legte schon im ersten Spielabschnitt den Grundstein zum Erfolg. Von 7:6 (12.) wurde der Vorsprung über 10:6 (14.) auf 23:17 zur Pause ausgebaut. Der Angriff der Pirates zeigte sich gewohnt torhungrig und in der Abwehr konnten sich die Hausherren auf ihren diesmal starken Torhüter Ante Vukas verlassen. Dass Volmetal sich nach dem Seitenwechsel nicht vollständig abschütteln ließ und bis zehn Minuten vor Schluss beim 32:28 immer noch Hoffnung hatte, erklärte Lorenzet mit einigen Flüchtigkeitsfehlern seiner Spieler.

Dabei hatten die Leichlinger durchaus unangenehme Situationen zu durchleben. Nachdem sich Christian Mergner und Moritz Barwitzki während der Partie verletzt hatten und Tim Hilgers Einsatz nach seiner dritten Zeitstrafe (45.) ebenfalls beendet war, wurde der erkrankte Karol Zechmeister trotz Fieber aufs Feld geschickt, damit der LTV die Schlussviertelstunde nicht in Unterzahl bestreiten musste. "Die letzten Aufrechten konnten den Vorsprung jedoch verteidigen", freute sich der LTV in seinem Spielbericht und bilanzierte: "Bester LTV-Spieler war David Hansen, der in Angriff und Abwehr eine tadellose Leistung zeigte."

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

» Datenschutzhinweise zu nutzungsbasierter Werbung